Menu

Willkommen auf den grünen Seiten der Samtgemeinde Bersenbrück 

 

Kandidatencheck für die Landratswahl 2019“

 

 
Die Ortsverbände der Grünen Bad Iburg, Bersenbrück und Georgsmarienhütte laden ein zu einem
 
 
Kandidatencheck für die Landratswahl 2019“
 
 
Im Vorfeld der Landratswahl haben sich bisher 3 Interessent*innen - neben dem amtierenden Landrat Lübbersmann - für die Landratskandidatur zu erkennen gegeben.
 
Auch in Grünen Kreisen wird über Personen diskutiert. Die drei Ortsverbände wollen nun allen Grünen Mitglieder*innen die Möglichkeit bieten, diese Personen auch inhaltlich kennen zu lernen – wofür stehen sie ein, was sind ihre Ziele?
 
Zugesagt für diesen Abend haben:
 
  • Anna Kebschull (u.a. in der Grünen Kreistagsfraktion)
  • Dr. Horst Baier (Samtgemeindebürgermeister Bersenbrück)
  • Frank Vornholt (BI „Keine 380 kV-Freileitung am Teuto“)
    (die beiden Letzteren kandidieren als unabhängige Kandidaten)
 
Termin: 10.12.2018 19:00 h – ca. 21:00 h
Ort: Kolpinghaus Georgsmarienhütte, Hindenburgstr. 8
 
 
Manfred Tobergte Ralf Gramann Sandra Telkmann
Ortsverband Bad Iburg Ortsverband Bersenbrück Ortsverband Georgsmarienhütte
Weiterlesen
bauland

Bersenbrück (pm) Der gefühlte Stillstand in der Stadt Bersenbrück war Anlass und Thema eines Grünentreffen. Dabei wurden von Bürgern etliche Punkte vorgetragen.

Weiterlesen
Einladunf zur Info

 Einladunf zur Info über gymnasiale Oberstufe in Ankum

Weiterlesen
Grünen geben Bahnhalt nicht auf

 Treffen im Rathaus vorgeschlagen

Alfhausen – Die Reaktivierung des Bahnhaltes in Alfhausen wollen die Grünen auf gar keinen Fall aufgegeben wissen. „Das Projekt ist im vom Kreistag einstimmig beschlossenen Nahverkehrsplan enthalten“, betont Ratsfrau Claudia Ramler. Die dafür bezahlte PlaNOS (Planungsgesellschaft Nahverkehr Osnabrück) sei damit aufgefordert, die Umsetzung zu beschleunigen.
Weiterlesen
Grüne: Milchbauern

 Grüne: Milchbauern bei der Vermarktung stärken

Bersenbrück - Die derzeitige Situation und Zukunftsperspektiven der Milchbauern waren Themen eines Treffens von Vertretern der Grünen. Aktuell sei die Lage vielerorts auf den Höfen in Norddeutschland aufgrund der Dürre und der damit verbundenen Futterknappheit sehr angespannt, hieß es von anwesenden Landwirten. Vor allem Rinderhalter seien inzwischen gezwungen, Futter zuzukaufen, sofern sie denn die Möglichkeit dazu hätten.
Weiterlesen
Brüssel

 Agrar, Flucht, Energie, Datenschutz und Russland

Grüne sprachen in Brüssel mit EU-Abgeordneten
Bersenbrück - Die Grünen besuchten mit 50 Teilnehmenden auf Einladung der EU-Abgeordneten Maria Heubuch eine Woche das Europaparlament in Brüssel.Beteiligt war das Mitglied von Stadt- und Samtgemeinderat Bersenbrück Elisabeth Middelschulte.„Informationsbesuche in der EU-Agrarkommission, NATO-SHAPE in Mons, dem Parlamentarium, Haus der Geschichte sowie Gespräche mit  EP-Abgeordneten in der niedersächsischen Landesvertretung haben uns einen guten Einblick in die Arbeit in Brüssel gegeben“, stellte die Sprecherin des Kreisverbandes fest .
Weiterlesen
Leserzuschrift zum Kommentar Osterfeuer am 27.3.18, S. 13 NOZ
„Diskussion anfachen“ lautet die Überschrift des Kommentars. Gut so. Dann schreibt der
Verfasser im Abspann: „Eine bloße Forderung zu erheben, wie es die Grünen tun, ist zu
wenig“. . . Ist es in der Regel nicht so, dass, wenn Missstände aufgedeckt werden, sich
eben daraus eine Forderung ergibt, es besser zu machen? Genau das taten die Grünen
bereits vor Jahren, als allüberall erkannt wurde, dass es besser wäre, die Anzahl der
sogenannten Osterfeuer zu begrenzen. Viele Menschen fühlten sich von Rauch und
Feinstaub belästigt. Die Luftqualität war an diesen Tagen in der Region grenzwertig. 
 

 

Weiterlesen
Osterfeuer, Stromtrassen, Fracking und Kita-Plätze;

  Nordkreis-Grüne berieten über aktuelle Themen

Gehrde – Für die Begrenzung der Osterfeuer auf öffentliche Traditionsfeiern haben sich die Nordkreis-Grünen ausgesprochen. „Es darf nicht zu Entsorgungsfeuern mit erheblicher Luftbelastung kommen“, so der Menslager Ratsherr Walter Scheier. Zu prüfen sei der Einsatz der Bauhöfe, um Holzreste als Hackschnitzel für Heizungszwecke zu nutzen.
Bürgermeister Günter Voskamp, der die Teilnehmer zum Biofrühstück in der Gaststätte Hölschermann begrüßte,  rief dazu auf, weiterhin alle Möglichkeiten zu nutzen, um Einfluss auf die Planung neuer Stromtrassen auszuüben. Noch immer sei der Nachweis nicht erbracht, dass bei konsequenter Energieeinsparung sowie Ausbau dezentraler Erzeugung und Speicherung neue Höchstspannungsleitungen, die Menschen und Natur belasten würden, wirklich erforderlich seien.
Weiterlesen
ÖPNV-anders

 Bald für einen Euro pro Fahrt unterwegs? Die neuen Hybrid-Gelenkbusse der Kieler Verkehrsgesellschaft. (Foto: KVG)

»RADIKALE ÄNDERUNG« DER TARIFSTRUKTUR
KIEL: Ein-Euro-Ticket geplant
Die Ratsversammlung der Stadt Kiel hat in ihrer Sitzung am vergangenen Donnerstagabend mit großer Mehrheit beschlossen, den Nahverkehr an der Förde künftig deutlich günstiger zu machen.
Weiterlesen
Stellungnahme der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen im Stadtrat Bersenbrück zum Haushaltsplan 2018:

Als Arbeitsgrundlage auch an das Bersenbrücker Kreisblatt gesendet. 

Der Haushaltsplan ist, wie grundsätzlich jeder Haushalt, Ausdruck der Steuerkraft der Stadt. Er ist damit Ausdruck der aktuellen Finanz- und wirtschaftspolitischen Weichenstellungen und der Ausdruck der Politik der letzten Jahre. Und Blick in die Zukunft.

Bersenbrück hält in der Samtgemeinde einen Spitzenplatz beim Schuldenstand und der daraus  resultierenden Pro-Kopf-Verschuldung. Sie beträgt das Fünffache des Landesdurchschnitts.  Die Frage ist, ob Bersenbrück sich diesen Schuldenstand leisten kann und sollte. Oder ob Umsteuern ratsam wäre. Selbst die 2017 erfolgte Erhöhung der  Gewerbesteuer um 20 Punkte scheint nicht ausreichend zu sein, um Fehler aus der Vergangenheit zu heilen. Das sieht die Kommunalaufsicht ähnlich.
Weiterlesen
„Beseitigung weißer ÖPNV-Flecken beschleunigen“

  „Beseitigung weißer ÖPNV-Flecken beschleunigen“

Kettenkamp –Da guter öffentlicher Personennahverkehr (ÖPNV) mitentscheidend für die Wohnsitzwahl sei und Feinstaub, Stickoxide und Lärm
aus Autoverkehr reduziert werden müssten, wollten die Grünen von Verkehrsplanern wissen, wie es mit Verbesserungen für Bus und Bahn im
Osnabrücker Nordkreis aussieht, erklärte Ludger gr.Holthaus zu Beginn eines Informationsabends im Gasthaus Ansmann.
 
 
Nordkreis-Grüne sprachen über aktuelle Themen

 Anerkennung für Gramann zur Landtagskandidatur

Berge – Große Anerkennung für seinen Einsatz zur Landtagswahl erntete Kandidat Ralf Gramann beim Nordkreis-Treffen der Grünen. 62% Erststimmen in seinem heimischen Wahllokal sprächen für eine starke Verankerung, so die übereinstimmende Auffassung. Er werde mit den Erfahrungen sein kommunales Engagement fortsetzen, kündigte Gramann an. Als nächstes gelte es, zu den fragwürdigen Stromtrassenplanungen gemeinsam mit den Bürgerinitiativen qualifiziert Stellung zu nehmen.

Weiterlesen
Einladung Landwirtschaftsminister Christian Meyer 12.10. Osnabrück

 Agrarminister Christian Meyer:

"WIR LASSEN DIE SAU RAUS" ... über Verbraucherschutz, Tierwohl & AgrarwendeDonnerstag,
12. 10., 19 Uhr in der Lagerhalle Osnabrück
 (am Heger Tor)
mehr infos:
Weiterlesen
„Gerechtigkeit lokal = global handeln“
25 Frauen sprachen beim Ladies-Lunch mit Filiz Polat
Bersenbrück. 25 Frauen aus dem Nordkreis waren zum Ladies- Lunch mit der Grünen-Bundestagskandidatin Filiz Polat auf Einladung der  Landkreis-Grünen in das Hotel Lange  gekommen. Elisabeth Middelschulte als Moderatorin freute sich über buntes politisches Interesse   und besonders darüber, dass es mit Filiz Polat als Grüner Bundestagskandidatin  eine Frau in der Männerriege der Kandidaten gebe. Frauen seien in den Gremien bisher deutlich unterrepräsentiert, obgleich sie die Hälfte der Wähler ausmachten.
Weiterlesen
Gramann: Aufzug einbauen und Bistro öffnen

„Ich hoffe, dass die Stadt Bersenbrück den Zuschuss bei der Landesnahverkehrsgesellschaft für die Aufzüge an der Brücke am Bersenbrücker  Bahnhof fristgerecht eingereicht hat, damit der Einbau endlich erfolgen kann.“ Das erklärte der Landtagskandidat der Grünen, Ralf Gramann, anlässlich eines Ortstermins. Nachdem die Heilpädagogische Hilfe jüngst erneut auf die Bedeutung für die von ihr betreuten Menschen hingewiesen habe, dürfe die Realisierung nicht länger verzögert werden.

Weiterlesen